145 Konfis und Firmlinge aus Dietenheim, Wain, Kirchdorf, Dietenheim, Illerrieden und Kirchberg sind mit ihren Pfarrern und Betreuern in das Zelt gekommen. Man sah ihnen an, dass sie noch recht skeptisch waren, was wohl im Zelt passieren würde. Gemeindereferent Horst Köstner von der Kath. Kirche in Dietenheim begrüßte alle und führte durch den Nachmittag. Nach dem Lied „Vergiss es nie“ erzählte Michael Stahl aus seinem ereignisreichen Leben als Bodyguard (er beschütze immerhin bereits den Papst und Muhammed Ali) und nahm die Jugendlichen in seine Lebenswelt hinein. Aufgewachsen ohne Liebe und Freundlichkeit und unter einem Vater, der ihn spüren ließ, dass er nicht erwünscht war.
Michael Stahl möchte Werte wie „du bist wertvoll, egal was andere von dir denken“ und Vergebung und Liebe im Umgang unter einander weitergeben. Dazu wurden die Jugendlichen aufgefordert zu zweit oder dritt an einfachen Geschicklichkeitsspielen und Selbstverteidigungsübungen sich zu beteiligen um deutlich zu machen, dass Eltern und Lehrer und Freunde mit Wertschätzung anstelle von Mobbing und gegenseitigen Verletzungen begegnen sollte.
Die Jugendlichen erlebten einen Nachmittag, der interessant und beeindruckend war.

Bildnachweis: Marion Müller

Kämpfernatur: Nachmittag für Konfis und Firmlinge mit Michael Stahl