Bei den Kinderbibeltagen kommen um die 100 Kinder, die teilweise mit dem Busshuttle von Dorndorf/Illerrieden bis Unteropfingen ins Zelt gebracht werden.

Das Thema der Kinderbibeltage dreht sich um „Detektiv Pfeife folgt der Glücksspur“

Detektiv Pfeife, gespielt von Pfr. Thomas Breitkreuz,  wird von Gemeindereferentin Michaela Heger aus Dietenheim immer wieder in ein Gespräch verwickelt.

Detektiv Pfeife wollte eigentlich in den Urlaub fahren und endlich mal ausspannen,  aber nun muss er doch die dem Glück auf die Spur gehen.

Mit fröhlichen Liedern und einem Bibeltheater, gespielt von Erwachsenen und Kindern,  wird an jedem Nachmittag eine Biblische Geschichte erzählt.

Dabei findet Detektiv Pfeife erstaunliche Erlebnisse auf der Suche nach dem Glück

Dienstag: Glücksspur Vertrauen – Gott empfängt uns mit leeren Händen

Mittwoch: Glücksspur Sehnsucht nach Gerechtigkeit

Donnerstag: Zum Glück echt freundlich

Freitag: Glücksspur Frieden stiften

An den einzelnen Tagen lernen die Kinder einen Glückssatz aus der biblischen Geschichte kennen.

Dazu gibt es Rätselaufgaben und lustige Spiele.

In den altersgerecht eingeteilten Gruppen wird dann gebastelt.  z.B. eine Schatztruhe, die mit vorgefertigten Teilen mit Leim zusammengefügt werden und von den Kindern mit Dekomaterial verziert werden. Oder andere basteln einen fliegenden Maikaifer.

Dabei werden die Kinder von Mitarbeitern betreut und unterstützt.

Zum Abschluss singen die Kinder sich gegenseitig zu: Vom Anfang bis zum Ende hält Gott seine Hände über mir und über dir.

Natürlich gibt es für die Kinder Getränke, Muffins und Kuchen.

Die Eltern sind während des Programmes in das Elterncafé mit Kuchen, Kaffee und Getränken eingeladen.

Am Sonntag 9. Juli findet der Abschluss der Kinderbibeltage mit einem Familiengottesdienst um 10.00 Uhr im Zelt statt.

 

Bildnachweis: Marion Müler

Kinderbibeltage vom 4. bis 7. Juli